robsite

In command line

Terminal Red Line

Um Befehle besser zu trennen und eine schöne rote Linie über die gesamte Breite des Terminals zu malen, mit Pfad darunter:

COLUMNS=$(tput cols)
RED='\[\e[1;31m\]'
RESET='\[\e[0m\]'
export PS1="\[\e]2;\w\a$RED\`for (( i=0 ; i < \"\$COLUMNS\";i++)) ; do echo -n '_'; done\`\n$RED\$PWD)$RESET "

In .bash_profile oder .bashrc packen.

Für ZSH in .zshrc (nach 4 Fragen übersetzt von GPT-4 🤯):

COLUMNS=$(tput cols)
RED=$'\e[1;31m'
RESET=$'\e[0m'

# Generate the red line
red_line() {
  for (( i=0 ; i < $COLUMNS; i++ )); do
    echo -n '_'
  done
}

# Set the prompt with the current working directory
PROMPT="${RED}%d)${RESET} "

# Use precmd to print the red line before the prompt
precmd() {
  echo -n "${RED}$(red_line)${RESET}"
  echo
}
Bild eines macOS Terminals mir roter Linie
· chatgpt, command line, linux, macOS, terminal ·

Enable case-ignoring auto-completion in the Terminal

Viele Standard-Ordner in Mac OS X beginnen mit Großbuchstaben. Das nervt bei der auto-completion im Terminal. Ich will zu Downloads und tippe cd dow [tab] und ncihts passiert. Mit zwei Zeilen in der .inputrc lässt sich das beheben:

touch ~/.inputrc
echo "set completion-ignore-case On" >> ~/.inputrc
echo "TAB: menu-complete" >> ~/.inputrc

Nun: cd dow [tab] cd Downloads/. Wohé!

Auch praktisch: !$ ist das Argument des letzten Befehls.

Statt
> mkdir test/foo/bar/bla/ 
> cd /test/foo/bar/bla/
einfach
> mkdir test/foo/bar/bla/
> cd !$

mkdir test/foo/bar/bla/; cd !$ funktioniert leider nicht, da die ganze Zeile als ein Befehl angesehen wird.

· command line ·

Google Quick Search Box

Quicksilver-Entwickler Nicholas Jitkoff arbeitet seit einer Weile bei Google und hat sich dort der Google Quick Search Box gewidmet.

Macht auf den ersten Blick das gleiche wie Quicksilver, hat ein Plugin-System und ist Open Source. Gute Alternative zum nun wohl endgültig toten Quicksilver und den anderen Programmlaunchern / GUI-Commandlines, LaunchBar und Butler.

Allerdings auch nicht so gut konfigurierbar wie Quicksilver. Man kann z.B. nicht einstellen, dass das englische statt dem deutschen Google für Suchen genommen werden soll.
Außerdem gibts keine Trigger mehr (ich starte das Terminal gern schnell mit Cmd + Leertaste), das Interface lässt sich nicht anpassen (ich mag meinen Bezel-Look...) und einige Plugins fehlen natürlich noch.

Davon abgesehen sehr vielversprechend und dank Googles Unterstützung wohl in Kürze der beste Launcher für Mac OS X.

/images/posts/0000/1864/Bild_29_big.png

/images/posts/0000/1870/Bild_28_big.png

· command line, gui, mac ·

Learning the shell

I once heard an author remark that when you are a child you use a computer by looking at the pictures. When you grow up, you learn to read and write. Welcome to Computer Literacy 101. Now let's get to work.

· command line, tutorial ·
Mastodon