robsite

In tool

twitterfeed.com : feed your blog to twitter - post RSS to twitter automatically

Postet RSS-Feeds automatisch zu Twitter.
Ich hab z.B. das JavaScript-reddit genommen, lass es auf twitter.com/javascript_news posten und bekomm mit Twiterrific jetzt automatisch die neuesten JavaScript-News auf den Desktop.
Man kann auch mehrere Feeds kombinieren. Falls also jemand noch ne gute JavaScript-News-Seite kennt...

Auch nett ist twitter.com/ruby_news

· internet, javascript, ruby, tool ·

Dateien splitten in Unix

Manchmal passt eine fette Datei nicht auf eine CD-R oder die externe Festplatte, da diese mit FAT32 formatiert ist und Dateien dort nur 4GB groß sein können. Warum auch immer, die Datei muss aufgeteilt werden.

Tools dafür gibts zu Hauf, aber jedes Unix (Linux, Mac OS X) bringt schon alles mit, was man braucht:

split -b 700m datei.zip 

Teilt datei.zip in 700MB-Teile auf und benennt diese mit xaa, xab, xac, ...

split -b 700m datei.zip neuer_name

Macht das gleiche, nur dass die Teile nun neuer_nameaa, neuer_nameab, ... heißen.

Ich finde

split -b 700m datei.zip datei.zip.

ganz praktisch. Der Originalname bleibt erhalten und aa, ab, ac, ... hängen als Dateiendung dran (man beachte den Punkt am Ende).

Um die Teile wieder zusammenzupacken nimmt man einfach cat:

cat datei.zip.aa datei.zip.ab datei.zip.ac > datei.zip

Oder besser

cat datei.zip.* > datei.zip

man split zeigt alle Optionen.

· command line, linux, mac, tool, unix ·

Togu Audio Line

Audio-Plugins für Mac und Windows, alle Freeware. Synthesizer, Flanger, Phaser, Effekte, ...
· musik, tool ·

Lexikon-Plugins

Kostenlose Plugins fürs Mac OS X Dictionary.
Mauszeiger über ein Wort, Cmd + Ctrl + D -> kleines Dictionary-Fenster öffnet sich. Aber nur in Cocoa-Programmen, also z.B. nicht im Firefox.

· dictionary, mac, tool ·

rest_in_place

Elegantes In-Place Editor Plugin für Rails. Benutzt jQuery oder Prototype.

Sehr chique: Wenn der Controller schon RESTful aufgebaut ist und auf JavaScript-Anfragen XML zurückschickt, ist die (serverseitige) Arbeit erledigt und es funktioniert einfach.

Gibts Probleme mit jQuery und Rails' Forgery Protection (InvalidAuthenticityToken oder so), hilft es, das hier in den <head> von application.html.erb zu packen:

<%= javascript_tag "var AUTH_TOKEN = #{form_authenticity_token.inspect};" if protect_against_forgery? %>

Und dies hier

$.ajaxSetup({
  beforeSend: function(xhr) {xhr.setRequestHeader("Accept", "text/javascript")} 
});

in application.js sorgt dafür, das jQuery die richtigen Header sendet und mit respond_to zusammenarbeitet.

· javascript, jquery, rails, rest, ruby, tool ·
Mastodon